Infektiologie

Leitung: Prof. Dr. med. Christoph Aebi

Die Einheit für pädiatrische Infektiologie wird von der Universitätsklinik für Kinderheilkunde und dem Institut für Infektionskrankheiten der Universität Bern gemeinsam geführt und bietet sekundär- und tertiärmedizinische Dienstleistungen für ambulante und stationäre Patienten an. Sie verfügt über eine eigenständige Forschungsgruppe am Institut für Infektionskrankheiten und organisiert Aus-, Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen in pädiatrischer Infektiologie.

Vernetzungen

Auf nationaler Ebene ist die Einheit in den Aktivitäten der Pädiatrischen Infektiologie Gruppe der Schweiz (PIGS) eingebunden und beteiligt sich als eines von 5 universitären Zentren an der Mutter-Kind Kohortenstudie (MoCHIV) der Schweizerischen HIV-Kohortenstudie (SHCS). Auf internationaler Ebene nimmt die Einheit Aufgaben innerhalb European Society for Paediatric Infectious Diseases (ESPID) wahr. Internationale Forschungspartner sind Gruppen in den USA (UT Southwestern in Dallas, TX; SUNY in Buffalo, NY), Griechenland (Universität Patras) und den Niederlanden (Erasmus Universität, Rotterdam).
In Impffragen engagiert sich die Einheit im nationalen Beratungsdienst InfoVac und in der Eidgenössischen Kommission für Impffragen .