Infektiologie

Ko-Leitung: Dr. Andrea Duppenthaler, Leitende Ärztin und Prof. Dr. med. Christoph Aebi, Klinikdirektor

Die Einheit für pädiatrische Infektiologie wird von der Universitätsklinik für Kinderheilkunde und dem Institut für Infektionskrankheiten der Universität Bern gemeinsam geführt und bietet sekundär- und tertiärmedizinische Dienstleistungen für ambulante und stationäre Patienten an. Sie verfügt über eine eigenständige Forschungsgruppe am Institut für Infektionskrankheiten und organisiert Aus-, Weiter- und Fortbildungsveranstaltungen in pädiatrischer Infektiologie.

Vernetzungen

Auf nationaler Ebene ist die Einheit in den Aktivitäten der Pädiatrischen Infektiologie Gruppe der Schweiz (PIGS) eingebunden und beteiligt sich als eines von 5 universitären Zentren an der Mutter-Kind Kohortenstudie (MoCHIV) der Schweizerischen HIV-Kohortenstudie (SHCS). Auf internationaler Ebene nimmt die Einheit Aufgaben innerhalb European Society for Paediatric Infectious Diseases (ESPID) wahr. Internationale Forschungspartner sind Gruppen in den USA (UT Southwestern in Dallas, TX; SUNY in Buffalo, NY), Griechenland (Universität Patras) und den Niederlanden (Erasmus Universität, Rotterdam).
In Impffragen engagiert sich die Einheit im nationalen Beratungsdienst InfoVac und in der Eidgenössischen Kommission für Impffragen .