Pflegediagnosen

Als Vorbereitung zur Einführung des i-pdos mit Reduktion des Freitextes in der Pflegedokumentation und zur Unterstützung von Evidenzbasierter Praxis (EBP) durch die Anwendung der Systematik einer Pflegediagnosenklassifikation wurde in den Jahren 2007-2009 die NANDA Pflegediagnosen im Inselspital eingeführt.

Das Vorgehen bei der Einführung war festgelegt und geschah in allen Kliniken einheitlich. Die Einführung geschah departementsweise, in den beiden Kinderkliniken im Jahr 2008, die Anpassung der Pflegedokumentation dauerte bis Ende 2009.

Der Entscheid, die Klassifikation der North American Nursing Diagnosis Association (NANDA) zu verwenden, geschah aufgrund einer Empfehlung eines, von der Direktion Pflege/MTT in Auftrag gegebener Expertenberichtes (Müller Staub, 2003).
Diese steht in Einklang mit den Empfehlungen der kantonalen Projekte BEKIS (Bern) (Baumberger, 2004) und DAPEP (Zürich) (Just, 2005).

 

Baumberger, D. (2004). Grundlagen für die Erstellung der Pflegedokumentation im Berner Klinikinformationssystem (BEKIS). Expertenbericht zuhanden der Gesundheits-und Fürsorgedirektion des Kantons Bern (GEF). Bern.

Just, A. (2005). Ordnungssysteme zur Abbildung des Pflegeprozesses im elektronischen Patientendossier. Eine Empfehlung zuhanden der Pflegedienst-Kommission der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich. Zürich.

Müller Staub, M. (2003). Wahl einer Klassifikation bei der Einführung von Pflegediagnostik: Ein Expertenbericht: Vorprojekt im Auftrag der Direktion Pflege/MTT, Inselspital, Bern.