Konzept Wahrnehmungs- und entwicklungsfördernde Pflege (WEP)

Was ist WEP?

Die wahrnehmungs- und entwicklungsfördernde Pflege (WEP) bei Kindern besteht aus:

  • Basiswissen zur Wahrnehmung und Entwicklung
  • ausgewählten Aspekten aus den Konzepten Basale Stimulation in der Pflege und Kinästhetik Infant Handling.


Diese Methoden knüpfen an die intrauterin erlernten Fähigkeiten und Ressourcen eines Menschen an. Beide Konzepte liefern die Grundlagen für eine individuelle, umfassende, humane Betreuung und Pflege.
Für die Pflegepraxis bedeutet dies:

  • Die Pflegefachfrau tritt mittels Initialberührung mit dem Kind in Interaktion. 
  • Das Kind wird als Partner wertgeschätzt und in seinen Handlungen ernst genommen. 
  • Das Kind wird in seinen Vitalfunktionen unterstützt und gefördert. 
  • Die Körperwahrnehmungen und die Orientierung werden gezielt gefördert. 
  • Das Kind wird in seinen vorhanden Fähigkeiten und in seiner Bewegungsentwicklung unterstützt und gefördert. 
  • Die Sinne werden gezielt gefördert (hören, sehen, riechen, schmecken, tasten, spüren).


Links zu: