Angebot

Die Abteilung für Pädiatrische Intensivbehandlung (APIB) verfügt über 12 Betten zur Behandlung schwerstkranker Kinder. Das Altersspektrum reicht vom Extrem-Frühgeborenen bis zum Adoleszenten. Unser Team aus spezialisierten Ärztinnen und Ärzten sowie Intensivpflegefachpersonen bietet in Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten der Universitätsklinik für Kinderheilkunde, der Universitätsklinik für Kinderchirurgie sowie dem Team der Herzchirurgie das gesamte Spektrum der neonatologischen, pädiatrischen und kinderchirurgischen Intensivmedizin an.

Überwachung
Mit Monitoren können lebenswichtige Funktionen wie Atmung, Kreislauf und zentrales Nervensystem überwacht werden.

Beatmung
Für eine dem Patienten angepasste Atemunterstützung stehen verschiedene modernste Geräte zur Verfügung. Von der nicht-invasiven Beatmung bis hin zur extrakorporellen Kreislaufunterstützung (ECLS) werden alle Techniken auf unserer Abteilung angeboten.

Kreislaufunterstützung
Neben der medikamentösen Behandlung von Herz-Kreislauf-Problemen wird in speziellen Situationen auch eine mechanische Unterstützung (Kunstherz) angewendet. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Herzchirurgen und Kardiotechnikern.

Nierenersatzverfahren
In Zusammenarbeit mit den Kinder-Nephrologen und der Dialysestation können verschiedene Verfahren zur Überbrückung einer eingeschränkten Nierenfunktion angeboten werden.

Wahrnehmungs- und entwicklungsfördernde Pflege (WEP)
Die wahrnehmungs- und entwicklungsfördernde Pflege bei Kindern, nach deren Grundsätzen auf unserer Abteilung gepflegt wird, ist eine Kombination von ausgewählten Aspekten aus den Konzepten ‚Basale Stimulation in der Pflege’ und ‚Kinästhethik’ oder ‚Kinesthetic Infant Handling’. Diese Methoden knüpfen an die intrauterin erlernten Fähigkeiten und Ressourcen eines Menschen an. Beide Konzepte benötigen die gleiche Grundhaltung und beinhalten das gleiche Menschenbild. Sie können miteinander verbunden werden und ergänzen sich gegenseitig. Sie liefern die Grundlage für eine individuelle, umfassende, humane Betreuung und Pflege.

Neugeborenen-Transport
Gemeinsam mit der Abteilung für Neonatologie stellen wir rund um die Uhr eine spezialisierte Transport-Equipe bestehend aus einem Arzt und einer Pflegefachperson, welche den Transport von kranken Neugeborenen von der Geburtsklinik ins Zentrumsspital gewährleistet.

Kleineingriffe
Jährlich werden über 200 Sedationen und Kurznarkosen für Kleineingriffe durchgeführt. Dies sind vor allem Bronchoskopien und Einlagen von zentralen Venenkathetern sowie bildgebenden Verfahren (MRI, CT).

Emergency Team & Konsilien
Die Dienstequipe der APIB führt jährlich über 150 Konsilien für die verschiedenen Abteilungen der Universitätsklinik für Kinderheilkunde durch.