Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik

Körper und Psyche sind untrennbar ineinander verflochten. Kranke Kinder und ihre Familien brauchen deshalb neben einer optimalen medizinischen Behandlung oft auch psychologische Unterstützung, um wieder ganz gesund zu werden. Dafür setzt sich das Team der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychosomatik ein. Die MitarbeiterInnen sind Teil des multidisziplinären Behandlungsteams der Kinderkliniken.

Die Aufgaben bestehen in der ambulanten und stationären Abklärung, Betreuung und Therapie von Familien und ihren Kindern und Jugendlichen:

  • bei kinderpsychiatrischen Erkrankungen wie z.B. Magersucht
  • bei der Bewältigung schwieriger Entwicklungsschritte, z.B. wenn das Kind nicht sauber wird
  • in Krisensituationen, z.B. nach einem Suizidversuch
  • beim Umgang mit chronischen Erkrankungen wie z.B. Diabetes, Asthma oder Cystischer Fibrose
  • während der Behandlung lebensbedrohlicher Erkrankungen wie z.B. Krebs
  • nach Unfällen oder vor und nach schweren Operationen
  • in der Begleitung von Eltern von schwer kranken Früh- oder Neugeborenen


Jedes Krankheitsbild führt zu unterschiedlichen Belastungen und erfordert unterschiedliche Betreuungskonzepte. Darum wird die psychologische Betreuung durch spezialisierte MitarbeiterInnen übernommen. Eine Weiterbehandlung des Kindes und seiner Familie wird nach Möglichkeit über den Klinikaufenthalt hinaus wahrgenommen.