Lese-Tipp: Tränen lachen

Freitag, 28. Oktober 2016, 13:35 Uhr

"Hallo, ich bin Dr. Trallalla. Darf ich reinkommen?" Mehr als 10'000 Kinder hat Regula Stucki als Spitalclown besucht. Nun erzählt sie in einem Buch von ihren Begegnungen.

In jedem Zimmer, an jedem Bett, vom Baby bis zum Teenager, lässt sie sich etwas Neues einfallen. Jedes Kind erhält seinen eigenen, ganz individuellen Besuch. Regula Stucki erzählt von ihren Rundgängen, von heiteren und berührenden Erlebnissen, auch vom Gefühl der Hilflosigkeit, von mutigen Kindern, von der Freundschaft des Pflegepersonals und von der Kraft des Lachens.

Regula Stucki: Tränen lachen, Verlag Lokwort
Reportage Migros Magazin