Zeitpunkt elektiver Eingriff

Hydrocephalus (Wasserkopf)  
Sobald erkannt (bei Neugeborenen meist erst nach 1-2 Wochen)

Meningo-/ Myelomeningozele (Spaltung der Wirbelsäule)
i.d.R. 1. Woche (aber sofortige Zuweisung)
 
Kraniosynostose (Schädelfehlbildungen)
3. - 6. Monat (max. 12. Monat)
 
Lippen-Kiefer Gaumenspalten
- Kieferorthopädische und kinderchirurgische Beurteilung
  möglichst bald nach Geburt (2.-3.Tag)
- Lippenspalten-Operation 3.-6. Monat 
- Gaumenspalten-Operation10.-12. Monat
 
Hämangiome (Blutschwämmchen)
- Frühtherapie bei Lokalisation an Gesicht, Genitale, 
  Hände und bei Funktionsbeeinträchtigung, sonst zuwarten

Hüftdysplasie / Hüftluxation (Hüftfehlbildung)
- Konservativ nach Diagnosestellung
- Operativ bei erfolgloser Reposition: sofort

Klumpfüsse
- Konservativ in der 1. Woche                                                
- Operativ je nach Methode (i.d.R. ab 2. / 3. Monat)

Syndaktylie (zusammengewachsene Finger / Zehen)
- Hände schwere Form 1 - 2 Jahre; leichte Form ab 3 Jahre
- Füsse nur selten indiziert (OP erst spät)

Hexa-/ Polydaktylie (überzählige Finger / Zehen) 
- Häutige Anhängsel früh möglich                          
- Knöcherne Anhängsel wie Syndaktylie

Abstehende Ohren
5 - 6 Jahre
 
Halszysten und Fisteln
Ab 6. Monat (infektfrei)
 
Muskulärer Schiefhals
- Konservativ: sobald wie möglich
- Operativ: 2 - 3 Jahre, evtl. früher
 
Trichterbrust

Ab 8-10 Jahre
 
Hernia umbilicalis (Nabelbruch)
- Grosse: Säuglingsalter
- Kleine: jenseits des 3. Jahres
 
Hernia inguinalis (Leistenbruch)
Nach Diagnosestellung (NG und nach Einklemmung möglichst rasch)
 
Hirschsprung
(Darminnervationsstörung)
Durchzugsoperations 3. - 6. Monat

Vesikoureteraler Reflux (Urinrückfluss in die Niere) 
Nach Schweregrad (möglichst nicht vor 1. Jahr)

Ureterabgangsstenose (Verengung des Harnleiterabganges) 
Bei Relevanz nach Diagnosestellung

Blasenextrophie (Blasen- / Bauchwanddefekt)
-  Blasenverschluss möglichst in den ersten 48 Stunden                            
-  Epispadieverschluss 3. Jahr                                    
-  Kontinenzplastik ab 6. Jahr

Hydrocele testis (Wasserbruch am Hoden)
Je nach Grösse, generell ab 2. Jahr
 
Hydrocele funiculi
(Wasserbruch am Samenstrang)
Nach Diagnosestellung

Varicocele testis (Erweiterung der Venen am Hoden)
Ab Grad III bzw. bei Progredienz / Beschwerden
 
Hypospadie
(Harnröhrenspaltung)
6. - 12. Monat (vor 3. Jahr)
 
Phimose (Vorhautverengung)
Bei Komplikationen, sonst ab 3. Jahr

Kryptorchismus (Hodenhochstand)
6. - 12. Monat (vor 2. Jahr)
  
Anorektale Agenesie
(Fehlbildung des Enddarmes)
- Tiefe Form ohne Fistel Anorektoplastik: 1.-2. Tag
- Tiefe Form mit Fistel erst Bougierung, 
  dann Korrektur-OP mit 3-6 Monaten
- Hohe Form Kolostomie sofort, Korrektur-OP mit 3-6 Monaten